CFG und Bayer

Lernplakat2002 vom Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt, Energie im Rahmen eines Modellprojekts von „Kurs 21 – Schulen unternehmen Zukunft“ ins Leben gerufen, hat das CFG im Jahre 2003 mit der BayerHealthCare Wuppertal eine Lernpartnerschaft mit einer offiziellen Kooperationsvereinbarung geschlossen, die den Schülern von Jahrgangsstufe 7 bis 12 sowohl praxisnahe Einblicke in den vielfältigen Arbeitsalltag eines international tätigen Unternehmens gibt, als auch die Forderung einer besseren Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule mit der Notwendigkeit zum nachhaltigen Denken und Handeln verbindet.

Zielgruppen sind in den vergangenen Jahren vor allem die Schüler/innen der naturwissenschaftlichen Fächer und die der Fächer Sozialwissenschaften und Geschichte / Politik gewesen, die im Laufe eines Schuljahres beidseitig festgelegte Programmpunkte absolvieren. So lernen die jüngeren Schüler/innen anschaulich im BayLab die Grundlagen chemischer Prozesse, die älteren haben die Möglichkeit selbst Aspirin herzustellen und Versuche aus dem Unterricht mit denen einer Großproduktion zu vergleichen.

Bayer stellt sich aber auch den kritischen Fragen der Mittel- und Oberstufe nach wirtschaftlichen und nachhaltigen Grundsätzen der Produktion, den innerbetrieblichen Strukturen eines Unternehmens und seinen globalen Aspekten. Selbst bei Fragen zur Genforschung und embryonalen Stammzellenforschung im Fach Philosophie hilft Bayer entsprechende Gesprächspartner zu finden. Auch für das Projekt „Business English“ in der Oberstufe hat sich Bayer engagiert.

Darüber hinaus haben das CFG und Bayer aktiv mit im Wuppertaler Steuerungskreis der 13 in Wuppertal gegründeten Lernpartnerschaften mitgearbeitet, einer Initiative, die nach Auslaufen des Modellprojekts 2005 zunächst unter dem Dach der Stiftung „Zukunftsfähiges Wirtschaften im Bergischen Städtedreieck“ mit regionalem Bezug weiter geführt wurde und sich seit 2008 als eingetragener Verein KURS21 e.V. selbstständig gemacht hat. Sowohl Bayer wie das CFG sind in die Vorstandsarbeit eingebunden.

Eine Reihe von Veranstaltungen der beiden Lernpartner CFG und BayerHealthCare im Wuppertaler Raum zeugen von der Lebendigkeit dieser Partnerschaft auch im außerschulischen Bereich. Hervorzuheben sind hier die Veranstaltungen des Jahres 2005, „Wuppertal trifft Wissenschaft“ der Bergischen Universität, in deren Rahmen die Lernpartnerschaft exemplarisch einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden konnte, die Mitarbeit in einem Workshop der Düsseldorfer Auftaktveranstaltung NRW zur Dekade des nachhaltigen Handelns, ebenfalls 2005, die Präsentation der Lernpartnerschaft und des Gedankens der Nachhaltigkeit auf der Bergischen Expo 2006, die Teilnahme an der Veranstaltung „Wirtschaft für Schule in NRW“ mit den Ministerinnen Frau Thoben und Frau Sommer im Jahre 2007, wo die Lernpartnerschaft als Basis und Diskussionsgrundlage für neue Lernpartnerschaften vorgestellt werden konnte, 2008 die Teilnahme an einer VdU-Tagung und einem Business Breakfast von „Wuppertal Aktiv“ in Wuppertal, sowie dem „Tag im Unternehmen“ jährlich seit 2008. Schülergruppen der 10. bzw. 9. Klassen verbrachten einen Tag in einem der Netzwerk-Unternehmen, z.B. „Johnson“, „Raumfabrik“ und „Delphi“, um Produkte oder Serviceleistungen dieser Firmen kennen zu lernen und ihre Erkenntnisse einer Jury zu präsentieren.

Auch das Projekt „Demografischer Wandel in Wuppertal“ 2010 wurde begeistert von 3 Schülergruppen mitgetragen.

Ca. 200 Schüler/innen werden jedes Schuljahr durch die verschiedenen Aktivitäten der Lernpartnerschaft in Berührung mit der außerschulischen Arbeitswelt gebracht.

Selbst einer japanischen Delegation, die 2006 im Auftrag des japanischen Kultusministeriums den Gedanken von Lernpartnerschaften praktisch kennen lernen wollte, konnte geholfen werden. Die Gespräche und Vorführungen durch die Schüler/innen in der Schule wurden übrigens in englischer Sprache ohne Dolmetscher bestritten.

Stand: Februar 2013

Ansprechpartner
für den Bereich Lernpartnerschaften
am Carl-Fuhlrott-Gymnasium:

Magdalena Boeddinghaus, StR‘