Oberstufe

Wenn Schülerinnen und Schüler die gymnasiale Oberstufe besuchen, durchlaufen sie die Jahrgangsstufen 10 – 12 (EF, Q1 und Q2) und schließen den Schulbesuch mit dem Abitur ab. In der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10) werden die Schülerinnen und Schüler mit den inhaltlichen und methodischen Anforderungen der gymnasialen Oberstufe vertraut gemacht. Die Qualifikationsphase (die Jahrgangsstufen Q1 und Q2) baut darauf auf und bereitet systematisch auf die Abiturprüfung vor.

Eine Versetzung findet nur von der Jahrgangsstufe 10 in die Jahrgangsstufe Q1 statt. Es gibt keine Versetzung beim Übergang von der Q1 in die Q2. Die Leistungsbewertungen aus diesen beiden Jahrgangsstufen gehen überwiegend in das Abiturzeugnis ein.

Das Kurssystem in der Oberstufe
Der bisherige Klassenverband der Mittelstufe wird durch ein Kurssystem ersetzt, wobei durch die Wahl bzw. Kombination der Kurse eine Schwerpunktsetzung möglich und erforderlich wird. Die Fächer der gymnasialen Oberstufe werden in der Jahrgangsstufe 10 in Grundkursen und ab der Q1 in Grund- und Leistungskursen unterrichtet. In der Jahrgangsstufe 10 sind 11 – 12 Kurse zu wählen, davon sind neun Kurse dem Pflichtbereich und einer dem Wahlbereich zugeordnet.
Außerdem müssen entweder zwei Fremdsprachen oder zwei Fächer im naturwissenschaftlich-technischen Bereich kontinuierlich bis zur Stufe Q2 fortgesetzt werden.
Grundkurse werden dreistündig unterrichtet (in der neu einsetzenden Fremdsprachen Spanisch ab Jahrgangsstufe 10 vierstündig).
Ab der Q1 werden zwei der in Jahrgangsstufe 10 belegten Fächer als Leistungskurse gewählt, die dann mit fünf Wochenstunden unterrichtet werden, und 8 Grundkurse.

Die Fächer der gymnasialen Oberstufe
Die Unterrichtsfächer in der gymnasialen Oberstufe sind drei Aufgabenfeldern zugeordnet:
dem sprachlich-literarisch-künstlerischen, dem gesellschaftswissenschaftlichen und dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Die Fächer Religionslehre und Sport gehören keinem Aufgabenfeld an. Fächer aus allen drei Aufgabenfeldern müssen von der Jahrgangsstufe 10 bis zur Abiturprüfung
belegt werden. Am Carl-Fuhlrott-Gymnasium werden in der Oberstufe folgende Fächer unterrichtet:

Aufgabenfeld I: (sprachlich-literarisch-künstlerischer Bereich)
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Lateinisch
  • Spanisch (neueinsetzend)
  • Hebräisch
  • Kunst
  • Musik
  • Literatur (nur in Jahrgangsstufe 12)
  • Instrumental- oder vokalpraktischer Kurs (nur in Q1)

Hebräisch wird als neu einsetzende Fremdsprache (Aufgabenfeld I) in einem Zentralkurs unterrichtet, der an einem der Wuppertaler Gymnasien stattfindet.

Aufgabenfeld II: gesellschafts-wissenschaftlicher Bereich
  • Geschichte (auch bilingual)
  • Sozialwissenschaften
  • Erdkunde
  • Erziehungswissenschaft
  • Philosophie
Aufgabenfeld III :mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Bereich
  • Mathematik
  • Physik
  • Biologie
  • Chemie
  • Informatik
Außerhalb dieser Aufgabenfelder:
  • Evangelische Religion
  • Katholische Religion
  • Sport
  • Vertiefungsfächer (Deutsch, Mathematik und Englisch, zweistündig)
  • Projektkurse (in Anbindung an ein Referenzfach, nur in Q1)

Das Leistungskursangebot am Carl-Fuhlrott-Gymnasium
In den letzten Jahren konnten die Schülerinnen und Schülern unseres Gymnasiums aus einem weit gefächerten Leistungskursangebot wählen.

Information und Beratung
Die Schule informiert und berät die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Erziehungsberechtigten in Informationsveranstaltungen und in persönlichen Gesprächen über die einzelnen Regelungen für den Bildungsgang in der Oberstufe.

Im einzelnen erfolgen Information und Beratungen in verschiedenen Organisationsformen:

  • Einführende Informationsveranstaltungen über den Bildungsgang in der Oberstufe in der zweiten Hälfte der Jahrgangsstufe 9 in den einzelnen Klassen bzw. für Schüler/innen und Eltern in einer Stufenversammlung,
  • mehrere Jahrgangsstufenversammlungen pro Schuljahr,
  • Jahrgangsstufenpflegschaftssitzungen für die Erziehungsberechtigten zu Beginn des Schuljahres,
  • Einzelberatungen in Sprechstunden, Sprechzeiten und Gesprächsterminen.

Bei allen Entscheidungen hinsichtlich der Fächerwahl werden die Schüler unterstützt durch die für die Jahrgangsstufe zuständigen Lehrkräfte, die Jahrgangsstufenleitung. Sie begleiten die Schülerinnen und Schüler bis zur Abiturprüfung, wobei sie die Wahlentscheidungen und Belegverpflichtungen überprüfen, damit alle Voraussetzungen für den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife erfüllt werden.

Projekte und außerunterrichtliche Aktivitäten in der Oberstufe
Zum pädagogischen Konzept der Oberstufe des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums gehören auch:

  • Ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 10.1, das jeweils im Januar durchgeführt wird.
  • Führung durch die Wuppertaler Universitätsbibliothek und Einführung in die Bibliotheksarbeit mit praktischen Übungen.
  • Eine Berufsberatung für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 durch einen Vertreter des Arbeitsamtes (BIZ), die in Kursgruppen und Einzelgesprächen am Carl-Fuhlrott-Gymnasium erfolgt.
  • Die Möglichkeit der Teilnahme an Hochschultagen, wobei unsere Oberstufenschüler die Möglichkeit erhalten, sich an Hochschulen und Universitäten über die Anforderungen eines Studiums zu informieren und am Bergischen Primanertag.
  • Studienfahrten in der Jahrgangsstufe Q2, die in der Regel mit den Leistungskursen vor den Herbstferien durchgeführt werden.