Sensationeller Erfolg bei den Stadtmeisterschaften fürs CFG

Text von J. Redetzky, Fotos von C. Schleberger

Nach der langen Zeit der pandemischen Einschränkungen auch für den (Schul-) Sport konnte in diesem Schuljahr der Wettkampfbetrieb wieder aufgenommen werden und zahlreiche Mannschaften der Wuppertaler Schulen traten in verschiedenen Sportarten gegeneinander an.

Nach Austragung der Endspiele wurden die diesjährigen Stadtmeister nun im großen Pausenzentrum am Schulzentrum Süd geehrt. Sparkassen-Vorstandsmitglied Axel Jütz zeichnete dabei die Gewinnerteams in 12 verschiedenen Sportarten aus, darunter Badminton und Basketball, aber auch Triathlon und Schach, und verlieh ihnen die Siegerurkunden und ein kleines Präsent

CFG-Schulleiter Reinold Mertens begrüßte die erfolgreichen Stadtmeisterinnen und Stadtmeister und verlieh seiner Freude über die fairen Wettkämpfe Ausdruck. Er motivierte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch im nächsten Jahr an den Schulsportstadtmeisterschaften teilzunehmen und falls noch nicht geschehen in einen der vielen guten Sportvereine in der ‘Sportstadt Wuppertal’ einzutreten.

Die jungen Sportlerinnen und Sportler vom Carl-Fuhlrott-Gymnasium konnten sich im Wettbewerb mit den anderen Schulmannschaften über nahezu alle Sportarten und Wettkampfklassen hinweg sensationelle 20 von 39 Titeln sichern. Aber auch die benachbarte Friedrich-Bayer-Realschule belegte erfolgreich mehrere erste Plätze. Insgesamt also ein voller Erfolg für die Sportförderung am Schulzentrum, bei der beide Schulen bspw. auch im AG-Bereich miteinander kooperieren.

Insgesamt wurde bei der Siegerehrung deutlich, welche Bedeutung Sport und Bewegung für das geistige und körperliche Wohl der Kinder und Jugendlichen haben und welch große Rolle hierbei auch dem Schulsport zukommt.