“Nathan der Weise” zu Gast am CFG

von M. Pick, Fotos von A. Kroll

“Menschen, die tolerant sind, führen keine Kriege.”

Mit diesen starken und brandaktuellen Worten schloss die Aufführung des forum theaters aus Wien, das am 16. Februar zu Gast am CFG war.

Das bekannte Drama von Lessing wurde für die Inszenierung behutsam modernisiert, vor allem in der Sprache angepasst und einige Zusammenhänge schön erklärt, ohne dass der Stoff darunter gelitten hätte. In zwei Aufführungen erweckten die Schauspieler:innen Figuren und Geschichte zum Leben, gerade bei einem so wichtigen Werk ist es doch ein enormer Unterschied, ob man es “nur” liest oder ob die Figuren auf der Bühne interagieren.

Bei spartanischem Bühnenbild war es möglich, sich vollständig auf Wort und Spiel zu konzentrieren. Und mit einer gelungen Einführung und einem eindringlichen Schlusswort gelang es, den Geist von Lessings Werk auch und gerade heute lebendig zu transportieren. So war es nicht nur eine schöne Gelegenheit für die Q1 und Q2, den Zentralabiturstoff “live” zu erleben, sondern auch die Botschaft von Toleranz nochmal eindrücklich aufgezeigt zu bekommen.

Das CFG ist „Schule ohne Rassismus