Mathematiker sind lustige Vögel… Mathematikturnier 2020

Text und Fotos von C. Wissemann-Hartmann.

Wussten Sie schon, was autobiografische Zahlen sind? Eine Zahl heißt autobiografisch, wenn die Ziffern die Anzahl der in der Zahl vorkommenden entsprechenden Ziffern angibt. An Stelle 1 steht, wie viele Nullen die Zahl hat, an Stelle 2 steht, wie viele Einsen die Zahl hat und so fort.  2020 ist eine autobiografische zahl, weil die erste 2 an der Stelle 1 angibt, dass die Zahl 2020 2 Nullen hat, die 0 an der 2. Stelle sagt, dass die Zahl keine 1 enthält u.s.w,  So etwas denken sich Mathematiker aus. (Mir ist allerdings nicht klar, was passiert, wenn die Zahl mehr als 9 solche Ziffern enthält).

Mit solchen Fragen mussten sich die 5 Schüler*innen geschäftigen und die nächstgrößere Zahl nach 2020 finden. 20 Aufgaben in 60 Minuten, keine leichte Aufgabe. Gestärkt mit Knabbereien verfolgten die Schüler die Aufgaben und erreichten 6 Treffer, nicht schlecht! Digital lief das Turnier leider, schöner wäre es gewesen, nach Bonn zu fahren und dort in der Mensa zu tagen, zu essen und Hochschulflair zu genießen.

So saßen sie vor Bildschirmen und bekamen die Aufgaben Stück für Stück digital präsentiert. Gegessen wurde aber ganz analog in der Mensa. Nach dem Mittagessen gab es dann zu einem vorher geschickten Skript mit verschiedenen Themen zum Motto des Turniers „Mathematik und Sport“ knifflige Aufgaben zu lösen. Die wurden als Word-Dokument eingesandt und gaben den zweiten Teil der Punkte. Auch hier schlugen sich die 5 Schüler*innen tapfer und erfolgreich.

Den Rahmen des Turniers bildete eine große Zoom-Videokonferenz. Zum Abschluss konnten dann alle wieder  – in einer großen gemeinsamen Videokonferenz – den Video-Vortrag “Sport und Mathematik” von Axel Schüler (Leipzig) und die Siegerehrung gemeinsam verfolgen

Die ersten Plätze gingen an andere Teams, aber Spaß hat es gemacht und als Lohn winkten für jeden ein schönes Buch über Aufgaben zum Bundeswettbewerb – auch das ist ein interessantes Feld für begabte Schüler*innen.

Das nächste Team sucht jetzt zwei Nachfolger, denn eins ist klar: beim Mathematikturnier 2021 wird wieder mitgemacht, egal ob analog oder digital. Denn es lohnt sich. 🙂