Gelungener Start ins Abitur 2020

Text und Fotos von M. Pick

Wie schreibt man unter den besonderen Bedingungen Abiturklausuren? Diese Frage haben wir uns alle in den vergangenen Wochen gestellt. Der Start heute zeigte: mit guter Vorbereitung konnten die Prüfungen erfolgreich beginnen.

Vor den Sporthallen stehen die Schüler*innen Schlange, die Spannung liegt in der Luft. Drinnen werden die letzten Handgriffe erledigt und Desinfektionsmittel verteilt. Dann kann es losgehen. Bereits beim Betreten der Sporthallen gibt es erlösende Lacher: Als erstes werden die Hände vorgestreckt und mit Desinfektionsmittel besprüht, das ist seltsam skurril, löst aber die Anspannung.

In den Hallen dann herrscht ein ungewohntes Bild: Tische und Stühle stehen in großzügigem Anstand, wo sonst Sport betrieben wird. Schnell sind die Regeln erklärt: Für jeden Tisch gibt es ein eigenes Desinfektionsspray, bei Toilettengängen wird bitte der Mund-Nasen-Schutz getragen und wer den Duden benötigt, desinfiziert sich ebenfalls die Hände. Ansonsten ist alles wie jedes Jahr.

Schnell zeigt sich: Die Schülerinnen und Schüler nehmen den ungewohnten Raum an, dabei ist es sicherlich von Vorteil, dass für alle mehr Platz zur Verfügung steht. Die außergewöhnliche Situation offenbart sogar Vorteile. Während es in der Halle mucksmäuschenstill ist und man die Konzentration beinahe mit Händen greifen kann, singen draußen die Vögel ihr Konzert dazu. So ruhig ist es in einer Schule sonst selten.

Das Abitur 2020 am CFG hat erfolgreich begonnen, die Planungen gehen auf. Auch Oberstufenleiter Stephan Israel ist zufrieden: “Ein erfolgreicher Kick-off.”

Wir wünschen allen Abiturient*innen viel Erfolg!