Woche der Abfallvermeidung

Text und Bild von Nicole Schaller-Picard

Vom 18.-22.11 findet die diesjährige „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ statt. Das CFG nimmt als „Europaschule“ und „Schule der Zukunft“ mit verschiedenen Aktionen daran teil.
Eine Aktion zur Abfallvermeidung wird sein, dass alle Klassen (auch Klassen der Nachbarschule FBR) aufgerufen werden, für eine Woche keine Einwegplastikflaschen mitzubringen, sondern wiederverwendbare Trinkflaschen am besten mit Leitungswasser, Tee oder Fruchtsaftschorle und auf den Kauf von Getränken in Einwegverpackungen am Kiosk zu verzichten. Unser Ziel ist es, den anfallenden Müll am Schulzentrum zu reduzieren und in der Woche alternative Handlungsweisen aufzuzeigen, die nicht umständlich sind, aber eine große Wirkung für die Umwelt und Sauberkeit im Schulzentrum haben. Anstelle von Alu- und Plastikfolie wird eine Brotdose zum Transport eines gesunden Frühstücks verwendet und auch hier auf Verpackungsmüll verzichtet.
Weitere Aktionen werden neben Müllsammeln auch die kreative Gestaltung und Entwicklung von Ideen zur Abfallvermeidung sein. Für die erfolgreichste Müllvermeiderklasse gibt es einen Ausflug ins “Grüne Klassenzimmer” im Maxipark Hamm zu gewinnen.
Die Aktion ist ein Baustein der „Bildung zur Nachhaltigkeit“, die als allgemeines Bildungsziel und zentraler Bestandteil der Erziehung zum mündigen und verantwortungsvollen Bürger, wie es in den Lehrplänen heißt, nun auch als Leitlinie des Bildungsministerium NRW stärker in den Fokus der Schulen kommt.
Danke an alle Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen für deren Unterstützung der Aktion!