Fit for Life – Was sind Steuern? Zu Besuch im Finanzamt

,,Man kann nie früh genug mit dem “Erwachsenenkram” anfangen.”, ist das Motto der neuen FitForLife-Gruppe des neuen Schuljahrs 2017/18. 

von Marie Ewers, Fotos von K. Jehmlich.

Am Donnerstag, den 14.09.2017 trafen sich knapp 20 Schülerinnen und Schüler des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums zwischen 14 und 17 Jahren freiwillig in Raum 51, um von den Mitarbeitern des Wuppertaler Finanzamtes in Elberfeld, Sebastian Puppel und Frau Becker etwas über Steuererklärungen und die generelle Arbeit in ihrem Beruf zu erfahren. Es wurden Fragen wie: ,,Was sind Steuern?”, ,,Was für unterschiedliche Steuer-Typen gibt es?” oder ,,Wann bezahlt man Steuern?” aufgeklärt.

Einen Quiz gab es auch für die interessierten Schüler, in dem es darum ging zu schätzen, wie viele Mehrwertsteuern für gewisse Produkte vorgeschrieben sind. Die Gewinnerin des Quiz erhielt als Preis ein Überraschungsei, da dies ein ganz besonderer Fall in Sachen Mehrwertsteuern war. Man wurde sich nämlich nicht einig, ob das Ü-Ei als Spielzeug oder Nahrungsmittel gelten soll, man also 19% MwSt oder doch nur 7% MwSt. dafür zahlen muss. Man einigte sich schließlich auf 7% und diese richtige Antwort der jungen Dame verschaffte ihr den Sieg.

Nach generellen Informationen über Rechte und Pflichten eines Finanzbeamten, erfuhr der Kurs zu guter Letzt noch etwas über die Differenzierung der Bedürfnisse einiger Personen, also ob ein Arzt zum Beispiel seinen Arztkittel erstattet bekommt, wenn er sich einen kauft, oder ob man ein ganzes Arbeitszimmer bezahlt absetzen kann, wenn man es braucht. Wir kamen zu dem Fazit, dass es schwer zu differenzieren ist, ob die Personen es wirklich für ihren Job, oder hauptsächlich für den privaten Gebrauch benutzen. Und, dass man wirklich Vieles erstattet bekommt, wenn man wirklich nachweisen kann, dass es für die Arbeit ist. 

Insgesamt wurde viel gelacht und es herrschte durchgehend eine entspannte Stimmung in der Gruppe.

Am folgenden Donnerstag macht die FitForLife-Truppe einen Ausflug ins Finanzamt Wuppertal Elberfeld um das Gelernte einmal Vorort zu betrachten. 

Jeder der die EF, Q1 oder Q2 des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums besucht, ist herzlichst willkommen unserer Gruppe beizutreten. 

Genauere Infos befinden sich auf der Homepage des CFGs oder sind persönlich bei Frau Dr. Jehmlich zu bekommen. 

 

  

Fit for life – Besuch im Finanzamt

von Lucy Ruppert.

Am 26.09.2017 besuchten einige Schüler des Carl – Fuhlrott – Gymnasiums das Finanzamt in Wuppertal Elberfeld, in der Hoffnung, dass sie nach dem Besuch mehr über das Ausfüllen einer Steuererklärung wissen.

Eine Woche zuvor kam ein Ausbilder mit einer Studentin ins CFG und sie haben uns Schülern das Thema Steuern auf unterhaltsame Weise nähergebracht.

 Zu Beginn unseres Besuchs im Finanzamt durften alle mit dem Paternoster in die 6. Etage fahren. Nach einer kurzen Besprechung, mit den uns schon  bekannten Mitarbeitern, durften wir uns in Zweier – Teams auf die derzeitigen Auszubildenden aufteilen.

Diese taten ihr Möglichstes, um uns die Vorurteile, die man über Steuererklärung hat, zu nehmen und gingen mit uns einen fiktiven Fall durch.

Dabei waren die Mitarbeiter sehr hilfsbereit und konnten uns alle Fragen zum Thema beantworten.

Außerdem erzählten sie uns etwas über ihr Duales Studium und ihre Ausbildung. Zum Beispiel erklärten sie uns, welche Berufe man später ausüben kann und welche Qualifikationen man dafür mitbringen sollte.

Nach zwei informativen Stunden beendeten wir den Ausflug mit einem leckeren Eis.

 

Die nächsten Fit for Life –Veranstaltungen finden statt am

16.11. 17„Studieren mit Stipendium“ für Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 bis Q2

Es gar nicht so schwierig, an ein Stipendium zu gelangen, wenn man weiß, welche Voraussetzungen man mitbringen muss. Wichtig ist, dass man rechtzeitig beginnt die Bewerbung für ein Stipendium vorzubereiten. Aus diesem Grund sind hier bereits Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 eingeladen.

 

4.12.17 „Studienwunsch Medizin/ Pharmazie“

Selbst wenn man die Traumnote 1,0 im Abitur erzielt hat, erhält man häufig über die Abiturbestenquote keinen Studienplatz. In der Veranstaltung werden die verschiedenen Verfahren bei der Bewerbung zum Medizinstudium erklärt – vom Medizinertest bis zum Losverfahren. Vorgestellt werden Alternativen zum Studium in Deutschland, Möglichkeiten Wartezeiten sinnvoll zu überbrücken und Beispielaufgaben aus dem Medizinertest.

 

Beide Veranstaltungen finden jeweils um 18:30 Uhr in Raum 51 statt. Auch die Eltern sind herzlich eingeladen! 

Anmeldung unter kirjeh@yahoo.de.

Kirsten Jehmlich