Schöner Erfolg im Wettbewerb „bio-logisch“

Letztes Jahr war es wieder soweit: Unsere 5a (heute 6a) hat an dem Schülerwettbewerb bio-logisch teilgenommen. Jedes Jahr gibt es ein neues Thema. Das Thema vom letztem Jahr hieß ,,Alle meine Entchen”. Es gab viele spannende Aufgaben und auch tolle Experimente. Bei einer der Aufgaben mussten wir Enten beobachten und angeben, wie die Gangart der Enten ist. Natürlich war bei dem Wettbewerb auch logisches Denken angebracht, was uns aber trotzdem nicht von den Aufgaben abgebracht hat. An dem Wettbewerb konnten sich alle Sek. I-Schülerinnen und Schüler in NRW beteiligen.  Dieser Wettbewerb war freiwillig. Jedes Kind, das am Wettbewerb teilgenommen hat, bekam eine Urkunde von dem jeweiligen Biologielehrer. Die Schüler sind mit gutem Ergebnis nach Hause gegangen. Hoffentlich wird es dieses Jahr auch so sein!

Ragad Fallaheen, 6a

 

14 Schülerinnen und Schüler der heutigen 6a haben mit großem Eifer und Durchhaltevermögen Fragestellungen zur Ente erforscht. So musste z.B. der Entengang beschrieben und erklärt werden, wieso Enten „watscheln“. An einem Gewässer sollte die durchschnittliche Lauf– und Schwimmgeschwindigkeit von Enten bestimmt werden und die Ergebnisse mit Durchschnittswerten des Menschen verglichen werden. Das war schon ganz schön anspruchsvoll. 13 Schülerinnen haben sich mit gutem Erfolg beteiligt, Renee Harnischmacher hat sich sogar mit sehr gutem Erfolg beteiligt und hat sich damit unter die besten 25% der Teilnehmer vorgearbeitet.

Bald gibt es wieder neue Aufgaben, diesmal mit dem Thema: „Immer der Nase nach…“. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich gerne an mich wenden.

Kirsten Jehmlich

Foto: Kirsten Jehmlich