CFG Laufchallenge – Halbzeit in Sicht! – Die CFG-Läufer*innen nehmen Kurs auf Hongkong

Text und Zeichnungen von Sandra Steltenkamp

Halbzeit in Sicht! – Die CFG-Läufer*innen nehmen Kurs auf Hongkong

Wer hatte das gedacht? 4 Wochen nach dem Startschuss stehen heute schon stolze 21.126km auf unserem Gruppenkonto. Nicht nur das Wetter lockt uns täglich nach draußen, auch der Teamgeist leistet seinen Beitrag. 428 fleißige Kilometersammler*innen tragen mittlerweile dazu bei, dass ein Ziel nach dem anderen in Windeseile erlaufen wird. Nach unserem Warm-Up zum Kolosseum und zurück, haben wir den Besuch unserer Partnerschulen in Frankreich, Spanien und Chile mittlerweile schon in der Tasche und überlaufen gerade den pazifischen Ozean auf dem Weg nach Hongkong! Dabei wird ab sofort unser neongrünes Team-Laufshirt der Challenge (in Kooperation mit Bunert Wuppertal) mit raus in die Welt getragen.

Wenn es weiter so gut läuft bei uns, schaffen wir es vielleicht schon bist Ostern unser Ziel zu erreichen…

Rom als Warm-up und jetzt einmal um die Welt

Die CFG-Laufchallenge geht weiter!

In Windeseile nach Rom und wieder zurück. Das schien für die Schulgemeinschaft der Europaschule ein leichtes Ziel gewesen zu sein. Vom sportlichen Ehrgeiz gepackt, wurde der Weg nach Rom in 4,5 Tagen bestritten und auf dem Rückweg noch mal ein Endspurt hingelegt. In nur drei Tagen waren alle Läuferinnen und Läufer schon wieder zurück in Wuppertal. 

Da war die Herausforderung wohl nicht herausfordernd genug. Mit so einem starken Team von mittlerweile 350 Aktiven darf man die Messlatte ruhig ein bisschen höher legen. Gesagt getan. Die Lauf- und Wanderschuhe bleiben an und die Schulgemeinschaft stellt sich einer neuen Aufgabe. Wohin es jetzt geht? Vielleicht zu weiteren Hauptstädten Europas? Nach dem Tempo der vergangenen Tage schien uns dieses Ziel jedoch nicht mehr ehrgeizig genug zu sein. Also stockten wir auf und entschieden uns, neben unseren europäischen Partnerschulen auch die Partnerschulen auf der ganzen Welt zu besuchen. Mit dieser Idee stand der Streckenverlauf dann schnell fest. Von Wuppertal nach Lorient und Madrid, dann nach Temuco in Chile. Von Temuco nach Hongkong, von Hongkong nach Helsinki und bevor wir ins Ziel einlaufen noch einen letzten Abstecher nach Eastbourne. Ein großes Vorhaben, für das wir weiterhin jede Unterstützung gebrauchen können!

Mal sehen, ob wir uns die 44.000 km noch vor Beginn der Sommerferien auf unsere Fahne schreiben können und die sportliche Motivation der Schulgemeinschaft einen langen Atem hat… Die bisherige Gruppenaktivität ist jedenfalls bemerkenswert.

Wir haben nach 4 Tagen Rom erreicht!

… und befinden uns aktuell schon wieder auf dem Rückweg nach Wuppertal.

Am Dienstagabend sind wir mit einem Läuferteam von 233 tatkräftigen Gruppen-Mitgliedern am Kolosseum in Rom angekommen. Die Gruppe wächst und wächst und die Motivation scheint ungebrochen. Nicht mal der erneute Wintereinbruch konnte die vielen Aktiven des CFGs daran hindern, ihr Ziel aus den Augen zu verlieren. Gemeinsam sind wir ganz schön stark! Da müssen wir uns wohl bald neue Ziele stecken. 

Das CFG läuft nach Rom!

Die Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern des CFGs haben sich etwas vorgenommen: Einmal nach Rom und wieder zurück, zu Fuß und das möglichst in den kommenden 10 Tagen.

Wir haben uns einer sportlichen Herausforderung gestellt und können augenscheinlich auf die große CFG-Sport- und Naturbegeisterung zählen! 117 tatkräftige Unterstützer*innen haben schon den einen oder anderen erlaufenen oder erwanderten Kilometer zum Gruppenziel beigesteuert und es werden stündlich mehr… Das Gemeinschaftsgefühl und die kleinen Kopf-an-Kopf-Rennen innerhalb der Gruppe leisten ihren Beitrag zur Motivation, doch noch einmal den Fuß vor die Tür zu setzen.

807 Kilometer haben wir als Team über das vergangene Wochenende schon zurückgelegt. Deutschland und Österreich liegen hinter uns und wir sind in Italien angekommen und befinden uns in der Nähe von Bozen, in Südtirol. Eine beeindruckende Strecke, für die bisher erst 2,5 aktiven Tagen.