Bald im Fernsehen? “Talwärts” macht Furore

Geschichtslehrer Ulrich Grote mit den Schülerinnen Antonia Hungerland, Svenja Schütte und Anna Fricke, drei Darstellerinnen des CFG-Films "Talwärts"

Text und Foto: Westdeutsche Zeitung

Weiterer großer Erfolg für das Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG): Nachdem das Gymnasium im Schulzentrum Süd erst kürzlich für seinen Internet-Auftritt ausgezeichnet wurde, erhielt das CFG-Filmprojekt “Talwärts” nun den 1. Preis der “Netd@ays Deutschland 2002” in der Kategorie Film/Video/Musikvideo. CFG-Lehrer Ulrich Grote und die Schüler seines Geschichtsunterrichtes nahmen den mit 750 Euro dotierten Preis am vergangenen Freitag im Rahmen einer Festveranstalltung in Düsseldorf entgegen. Der Film “Talwärts” entstand im vergangenen Schuljahr und setzt sich mit dem Thema “Nationalsoziallismus in Wuppertal” auseinander. “Ein Film mit Schülern für Schüler”, lautet der Untertitel, denn “Talwärts” möchte andere Schüler über den “normalen Unterricht” hinaus zu eigenen Handeln und Forschen motivieren. Daher wurde der CFG-Film bereits an allen Schulen in der Region ausgegeben. Eine zweite Auflage ist wegen der großen Resonanz bereits in Planung. “Ich freue mich, dass aus einer Schülersache so etwas tolles herauswächst”, äußerte sich CFG-Schulleiter Karl W. Schröder zu der Auszeichnung. Der deutschlandweite Medienpreis “Netd@ys” wird von der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten, dem Europäischen Zentrum für Medienkompetenz, dem Projekt “Schulen ans Netz” sowie den Fernsehsendern ZDF und RTL vergeben. Mit dem Kinderkanal “tivi” laufen bereits Gespräche über eine Ausstrahlung von “Talwärts”.